Fahrrad

In der neuen Fahrradwerkstatt carlavelorep: Petra Meeraus, Projektkoordinatorin; und Landesrat  Heinrich Schellhorn.

Radwerkstatt als Chance für arbeitslose Jugendliche

Die Caritas Salzburg hat mit Unterstützung des Landes die gemeinnützige Fahrradwerkstatt „carlavelorep“ übernommen. Auf dem neuen Standort in der Elisabethstraße werden von jungen Menschen ohne Beschäftigung Räder unter fachlicher Anleitung  repariert.  

Mehr

Es bleibt unklar, wann und ob der Mirabell Innenhof autofrei wird.

Politischer Pakt für kurzfristige Verkehrsmaßnahmen erforderlich

Presseaussendung 15.11.2017 – Bei der gestrigen Runde der Kandidierenden zur Bürgermeisterwahl in der Stadt Salzburg handelte es sich weniger um eine Konfrontation, sondern mehr um Meinungsaustausch und Standpunktfindung. Dafür sorgte die umsichtig agierende Moderatorin Sylvia Wörgetter (Salzburger Nachrichten). Mit dem Ergebnis kann aber nicht zufrieden sein, bezog sich die demonstrative Einigkeit doch vorwiegend auf Langzeitprojekte. Mehr

Salzburg_Hanuschplatz

Entscheidungshilfe zur Bürgermeister-Wahl. Wer hat welche Verkehrslösungen für Salzburg?

Öffis ausbauen, Touristenbusse an den Stadtrand, Fahrrad-Offensive oder doch lieber freie Fahrt für Autos? FORUM MOBIL hat die sechs Bürgermeister-KandidatInnen einer detaillierten Befragung zum Thema Verkehr unterzogen. Die Ergebnisse erlauben der Salzburger Stadtbevölkerung einen transparenten Einblick in die Visionen, Zielsetzungen und konkreten Pläne zur Verbesserung der Verkehrslage in Salzburg.

Mehr

P1970547 copy

Große Zukunft für Radverkehr in Salzburg möglich

Radlobby Salzburg – Wie kürzlich bekannt wurde und das Online-Portal der Stadt Salzburg berichtet wurde eine politische Einigung über die „Radstrategie 2025+“ der Stadt erzielt. Salzburg erreicht seit Jahren ansehnliche Radverkehrsanteile von fast 20%. Eine konkrete Zielsetzung für mehr Radverkehr und ein Konzept, wie das erreichbar ist, wurde bisher schmerzlich vermisst und von der Radlobby Salzburg wiederholt gefordert. Nun dürfte es soweit sein, zumindest nach den Worten Bürgermeister Schadens. Mehr

Scroll Up