Presseaussendungen

P1010878

Autofreier Chiemseehof und Schloss Mirabell sind ein Gewinn

Presseaussendung 25.02.2017 – Die überparteiliche Bürgerbewegung FORUM MOBIL tritt für höhere Lebensqualität der Menschen in der Stadt Salzburg und im Umland ein. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist die von Landeshauptmann Wilfried Haslauer angekündigte Maßnahme, den Chiemseehof autofrei zu machen; ebenso das von Bürgermeister Heinz Schaden angekündigte Vorhaben, das Schloss Mirabell autofrei zu gestalten. Mehr

as150831_017

Ausweitung der Kurzparkzone eine Selbstverständlichkeit

Es ist an der Zeit, dass die Stadt den Bürger_Innen zurückgegeben wird und nicht weiter nur als ein Eintrittstor für Auto-Pendler aus dem Umland gesehen wird. Der Anteil der Öffis im Großraum Salzburg liegt bei 12 %, in der Stadt sind es magere 14 %. Dass sich das ändern muss, hat Bürgermeister Heinz Schaden erkannt – darüber freuen wir uns. Mehr

20170110_130624

Für Wiedererrichtung der Haltestelle beim Haus der Natur

Bei der Verlegung der Linien 7, 8, 20 (jetzt 9),21, 22 und 27 auf den Franz-Josef-Kai wurde die Haltestelle „Mönchsberg-Aufzug“ ersatzlos aufgelassen. Zwischen Bärenwirt und Hanuschplatz ist ein zu langer Haltestellenabstand – wie sonst nirgends in der Innenstadt. Mehr

massnahmen-bilanz

Start der verkehrspolitischen Maßnahmen-Bilanz

Das FORUM MOBIL fordert die konsequente Umsetzung vereinbarter Maßnahmen zwischen Stadt und Land und führt mit Beginn 2017 eine verkehrspolitische Maßnahmen-Bilanz ein. Ab sofort wird Buch über Ankündigung und Einhaltung von Verkehrsmaßnahmen geführt. Mehr

rotkreuz parkplatz

Verlegung der Rot-Kreuz-Parkplätze für alle ein Vorteil

Die heutige Diskussion im ORF-Salzburg zwischen LHStv. Astrid Rössler und dem Klubvorsitzenden der Stadt-SPÖ Bernhard Auinger hat aufgezeigt, dass die Reduktion von Oberflächen-Parkplätzen ein schwieriges Unterfangen zu sein scheint. Eine Lösung scheint aber möglich. Mehr