Mit diesem Slogan tritt die überparteiliche Fahrgastvertretung
probahn ÖSTERREICH gemeinsam mit anderen Initiativen / Organisationen wie Naturschutzbund Salzburg, Gewerkschaft vida, Radlobby Salzburg, gemeinsam mit „FRIDAYS FOR FUTURE“ an die Öffentlichkeit.

Die alltäglichen Staus auf Autobahnen und Schnellstraßen, insbesondere in der Nord-Süd-Verbindung Österreichs nach Italien, erfordern rasches und umfassendes Handeln:
Einerseits ist eine Taktverdichtung auf der Tauernbahn von einem Zweistunden-Takt zu einem Stunden-Takt erforderlich, anderseits muss es eine Angebotserweiterung im grenzüberschreitenden Verkehr nach Italien und Kroatien geben, die neben Kärnten die Haupt-Destinationen im Urlaubsverkehr darstellen.

Ebenso unverzichtbar ist die Taktverdichtung über den Brenner, also in der Relation München – Italien. Die Notwendigkeit einer Angebotserweiterung zeigt der Vergleich mit der Schweiz, wo in den wichtigen Relationen ein Halbstundentakt bzw. sogar ein Viertelstunden-Takt erreicht wird.
Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es nicht nur einer Taktverdichtung, sondern auch der Anschaffung komfortabel ausgestatteter Fernzüge. Die ÖBB haben bereits den richtigen Weg eingeschlagen: Sie bauen ihre Fernverkehrsverbindungen nach Deutschland aus.

Um dies zu erreichen, braucht es Kostenwahrheit zwischen den Verkehrsmitteln Individualund

Öffentlicher Verkehr, konkret:
• Stunden- bzw. Halbstundentakt auf allen Bahnen Österreichs
• Tourismusverkehr auf Bahnen statt Bussen verstärken
• Fahrradmitnahme in allen Zügen vorsehen
• Bahntarife müssen sinken und von der Umsatzsteuer
(analog zum Flugverkehr) befreit werden
• Steuerliche Begünstigung des Pkw-Verkehrs aufheben und Dieselpreise erhöhen
• Kerosin- und Umsatzsteuer für den Flugverkehr sind einzuheben
• Kilometerabhängige, flächendeckende Maut auf allen Autobahnen und Schnellstraßen österreichweit einführen
• Davon sind 50 % der Einnahmen für die Attraktivierung des Bahnverkehrs zweckgebunden zu verwenden.

Jede Partei und jede Bundesregierung, die dem nicht gerecht wird, handelt nicht im Sinne des Klimaschutzes und wirkt besonders in Wahlzeiten unglaubwürdig und nicht wählbar.

UNTERSTÜTZER
probahn ÖSTERREICH FORUM MOBIL NATURSCHUTZBUND Salzburg
Gewerkschaft VIDA RADLOBBY Salzburg

Klima schützen - Bahn benützen
Klima schützen – Bahn benützen

Comments

comments