Das FORUM MOBIL fordert die konsequente Umsetzung vereinbarter Maßnahmen zwischen Stadt und Land und führt mit Beginn 2017 eine verkehrspolitische Maßnahmen-Bilanz ein. Ab sofort wird Buch über Ankündigung und Einhaltung von Verkehrsmaßnahmen geführt.

Verkehrspolitischer Saldo für Landtagswahl 2018 und Gemeinderatswahl 2019 entscheidend

massnahmen-bilanzNach dem Verkehrsnotstand auf den Straßen der Landeshauptstadt und ihrer Umgebung im Sommer und Herbst des vergangenen Jahres haben Land und Stadt Salzburg eine Reihe von Maßnahmen angekündigt mit dem Ziel, öffentliche Verkehrsmittel zu stärken, das Umsteigen vom Pkw auf Bahn und Bus attraktiver als bisher zu gestalten und Straßenbaumaßnahmen besser zu koordinieren als dies in den vergangenen Monaten der Fall war.

 

Ankündigungen reichen aber nicht aus

Die angekündigten Maßnahmen müssen auch umgesetzt werden. FORUM MOBIL hat sie alle penibel aufgelistet und wird exakt über den Stand der Umsetzung Buch führen. Das FORUM wird die in Land und Stadt Verantwortlichen in regelmäßigen Abständen an ihre Absichtserklärungen vom Herbst 2016 erinnern und Berichte über den Stand der Umsetzung einfordern. Daraus wird sich vor der Landtagswahl 2018 und der Gemeinderatswahl 2019 in der Landeshauptstadt ein verkehrspolitischer Saldo ergeben, den das FORUM MOBIL in geeigneter Weise publizieren wird.

Zur FORUM MOBIL Maßnahmen Bilanz

FORUM MOBIL (ehemals Salzburger Verkehrsplattform) ist eine Arbeitsgemeinschaft von Salzburger Bürgern, die in der Entwicklung des Straßenverkehrs im Zentralraum, der immer öfter zum Verkehrskollaps und Verkehrsnotstand führt, eine Gefährdung der Lebensqualität in der Region und der Zukunftschancen sehen und sich daher für eine problemadäquate Verkehrspolitik engagieren.

Mehr unter “Das FORUM MOBIL ist da”