Bus

SLB, Obus, Staatsbrücke, Festung

Salzburg: Bürgermeister setzt positive Initiative

Salzburg, 07. Oktober 2016. Durchgehende Busspuren, Anschaffung von Doppelgelenk-Obussen, niederflurige Mittelteile für die Lokalbahn. Die Salzburger Verkehrsplattform begrüßt die Initiative von Bürgermeister Heinz Schaden, den Verkehrskollaps in der Stadt mit konkreten Maßnahmen lösen zu wollen. Das Land Salzburg, Verkehrslandesrat Hans Mayr sollte diesen Ball aufgreifen und die Gemeinsamkeit suchen.

Mehr

633

System-Diskussion bringt Salzburgs Verkehrspolitik nicht weiter

Die Verkehrspolitik von Stadt und Land befindet sich wieder in der Sackgasse. Anstatt ein gemeinsames Mobilitätskonzept zu beschließen mit dem klaren Ziel, den bescheidenen Modal Split (= Verhältnis Öffis vs. Autoverkehr) wesentlich zu verbessern, verstricken sich Stadt und Land weiterhin in System-Diskussionen. Mehr

In einem Gebäude der Baugenossenschaft Wogeno im Münchner Domagkpark integriert können Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers  E-Carsharingfahrzeuge, E-Scooter, Pedelecs und E-lastenräder ausleihen. Der Stellplatzschlüssel liegt bei 0,5. Es können dadurch mehr und günstigere Wohnungen angeboten werden. Dennoch sind in der Tiefgarage Stellplätze frei, die Besucher über den Parksharingdienst ParkU spontan nutzen können. An der Oberfläche sorgt das Parkraummanagement dafür, dass niemand länger als zwei Stunden parken kann. Der Strom wird lokal solar auf dem Dach produziert und über einen Zwischenspeicher zum Laden der Fahrzeuge bereit gestellt.

Multimodalität als verkehrspolitisches Antidepressivum

Ein gestandener Münchner Verkehrsplaner sitzt bei einer frischen Maß im Biergarten und sinniert: Eine kompakte Siedlungsstruktur orientiert sich am Netz leistungsfähiger Linien des Öffentlichen Verkehrs. Eine gute Durchmischung sorgt für kurze Wege, die für Rad- und Fußverkehr attraktiv sind. Der Öffentliche Verkehr hat die nötige Dichte, um ein Angebot auf höchstem Niveau wirtschaftlich zu betreiben. Mehr

i_sbb_extras_final_2000px_01_cmyk_63386

Generalabonnement in der Schweiz – ein günstiger Universal-Fahrausweis für alles

Diese Fahrausweiskategorie hat sich in der Schweiz zu einem wahren Renner entwickelt. Die Generalabonnemente (GA) gelten nicht nur für die Strecken der SBB, sondern auch auf denjenigen der Privatbahnen sowie für Bus, Tram und sogar fürs Schiff mit wenigen Ausnahmen. Bei den meisten Luftseilbahnen werden vergünstigte Tarife für GA- Besitzer angewandt.   Mehr