Schlagwort: Obus

In vielen Seilbahnen ist die Radmitnahme nicht erlaubt, andere haben sich darauf spezialisiert
(beispielsweise Semmering, Windischgarsten, Schladming, Wagrain, Saalbach,
Mutters, Sölden, Serfaus, Reschen, Brandnertal). Die Leoganger Seilbahn macht mehr als
die Hälfte ihres Sommerumsatzes mit Radfahrern. Im Foto die Bergeralm-Bahn in Steinach
am Brenner. © Tirol Werbung / Maria Ziegelböck

Führer durch den Radtarif-Dschungel

„Die Details lernt man beim Nachzipf der Fahrgastmatura!“ Dieses Bonmot passt gut zu den Bedingungen und Tarifen der Radmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln Österreichs, weil jedes Unternehmen andere Bedingungen vorgibt. Der Föderalismus lebt!  Mehr

Batterieantrieb macht den Obus noch flexibler.

2019: Der eObus fährt zur Untersbergbahn

Die Einigung zwischen Land und Stadt Salzburg, Salzburg AG und Gemeinde Grödig kam überraschend: Die Obus-Linie 5 wird von der bisherigen Endstation Birkensiedlung um 4,2 km zur Talstation der Untersbergbahn in St. Leonhard verlängert – ohne Oberleitung! Mehr

Aussicht aus dem Bürgermeisterzimmer im Schloss Mirabell. 
Foto: Stadt Salzburg

Entscheidet Verkehrsnotstand die Stichwahl?

Am 10. Dezember wählt Salzburgs Bevölkerung ihr neues Stadtoberhaupt. Die Entscheidung, ob Harald Preuner oder Bernhard Auinger das Bürgermeisteramt übernehmen wird auch große Auswirkung auf Salzburgs Verkehrspolitik haben. Die beiden Kandidaten zeigen sich diesbezüglich unterschiedlich ambitioniert. FORUM MOBIL zeigt anhand der großen im Vorfeld durchgeführten Kandidaten-Befragung die Unterschiede auf. Mehr

Scroll Up