Presseaussendung 02.11.2018 – Nach den positiven Entwicklungen in der Verkehrspolitik der Landesregierung zum Ausbau des Öffentlichen Verkehrs sind weitere Maßnahmen zur Steigerung der Fahrgastzahlen wünschenswert, welche die Reduktion von Firmenparkplätzen fördert.

FORUM MOBIL begrüßt die Beschlüsse der Landesregierung, den Öffentlichen Verkehr finanziell besser auszustatten und damit auch einen dichteren Taktverkehr auf allen Bus- und Bahnlinien zu finanzieren. Positiv ist auch ein günstiges Jahresticket für die Stadt, aber auch für die Regionen. Laut Verkehrslandesrat Stefan Schnöll soll es im Dezember 2019 eingeführt werden.

Der Innenhof des Schloss Mirabell ist seit Kurzem autofrei. Ein Anreiz zur Nutzung anderer Verkehrsmittel.

Der Innenhof des Schloss Mirabell ist seit Kurzem autofrei. Ein Anreiz zur Nutzung anderer Verkehrsmittel.

Jahres-Job-Ticket als Win-Win Situation

Als wirksame Begleitmaßnahme schlägt FORUM MOBIL vor, dass alle Bediensteten von Stadt und Land statt eines kostenfreien oder fast kostenfreien Firmen-Parkplatzes ein Jahres-Job-Ticket vom Dienstgeber angeboten bekommen. Ebenso erfolgt der Aufruf an private Unternehmen, ihren Arbeitnehmern ein Jahres-Job-Ticket anzubieten. Markante Steigerung der Fahrgastzahlen werden nur möglich sein, wenn Firmenparkplätze wegfallen.

Ein Jobticket ist für beide eine Win-Win Situation: Ist für Beschäftigte steuerfrei, für Unternehmen eine Betriebsausgabe und Kostenersparnisse durch weniger Parkplätze.

 

Für FORUM MOBIL
Peter Haibach

Comments

comments