Presseaussendung 11.12.2017 – Harald Preuner ist seit vergangenem Sonntag der neue Bürgermeister der Stadt Salzburg. Die überparteiliche Mobilitätsplattform FORUM MOBIL gratuliert dem neuen Stadtoberhaupt zum Wahlerfolg. Jetzt müssen Taten folgen.

Seine Aussagen vor der Stichwahl lassen zumindest darauf hoffen, dass er das Gemeinsame vor das Trennende stellen wird und es sein größtes Anliegen ist, die gravierenden Verkehrsprobleme in der Stadt zu lösen.

Gesamtkonzept ist gefragt

FORUM MOBIL schlägt Bürgermeister Harald Preuner vor, im Konsens mit dem künftigen Vizebürgermeister Bernhard Auinger zur Lösung der Verkehrsprobleme bis zur nächsten Gemeinderatswahl 2019 einen machbaren und finanzierbaren Masterplan aufzustellen. Dafür sollte eine Einigung im Gemeinderat der Stadt Salzburg möglich sein.

Gleichzeitig schlägt FORUM MOBIL vor, dass die Stadtregierung die Landesregierung zu einer Verkehrs-Enquete einlädt, um einen Grundsatzbeschluss zwischen Stadt und Land herzustellen, die anstehenden Verkehrsprobleme wirklich anzugehen.

Die Lösungen liegen auf der Hand: Taktverdichtung auf den zehn Buslinien und sechs Bahnlinien, die den Pendlerinnen und Pendlern eine echte Alternative bietet, umzusteigen. Damit einhergehen müsste eine effiziente Parkraumbewirtschaftung

 

Für das FORUM MOBIL
Peter Haibach

Comments

comments