International

Diesel-Fahrverbot-Landshuter Allee

BayVGH: „Diesel-Fahrverbot unumgänglich“

Ein Urteil mit Beispielwirkung: In München wird der zulässige Stickstoffdioxid-Grenzwert (NO2) seit Jahren überschritten. Jetzt verpflichtet der Verwaltungsgerichtshof den Freistaat Bayern, die Einführung eines Diesel-Fahrverbots vorzubereiten. Mehr

IMG_4937

Reportage: Mit dem ÖBB Nightjet nach Italien

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 haben die ÖBB einige Nachtreisezugverbindungen von der Deutschen Bahn übernommen, die sich aus diesem Geschäftsfeld zurückgezogen hat. FORUM MOBIL-Redakteur Markus Fedra hat eine der neuen Verbindungen getestet.  Mehr

img_0726-klein

14. Salzburger Verkehrstage: Rück- und Vorschau

Der Veranstalter FORUM MOBIL (bisher Regionale Schienen) blickt auf einen erfolgreichen Verlauf der dreitägigen Salzburger Verkehrstage 2016 zurück. Über 150 Teilnehmer aus halb Europa sowie zahlreiche teilnehmende Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland, Polen, Tschechien und Österreich, sowie die Förderung zweier Ministerien dokumentieren, dass die Salzburger Verkehrstage national und international eindrucksvoll wahrgenommen werden. Wir freuen uns über den reibungslosen Ablauf und das durchwegs positive Feedback.  Mehr

verwandlung

Das FORUM MOBIL ist da

Die Fachzeitschrift REGIONALE SCHIENEN feierte 2016 ihr 30-jähriges Bestehen. Ein würdiger Anlass, um sich zum einen einen Blick zurück zu erlauben, und zum anderen, um einem funktionierenden Werk einen modernen Anstrich mit zeitgemäßen technischen Tools und einem neuen klingenden Namen zu verpassen. Mehr

In einem Gebäude der Baugenossenschaft Wogeno im Münchner Domagkpark integriert können Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers  E-Carsharingfahrzeuge, E-Scooter, Pedelecs und E-lastenräder ausleihen. Der Stellplatzschlüssel liegt bei 0,5. Es können dadurch mehr und günstigere Wohnungen angeboten werden. Dennoch sind in der Tiefgarage Stellplätze frei, die Besucher über den Parksharingdienst ParkU spontan nutzen können. An der Oberfläche sorgt das Parkraummanagement dafür, dass niemand länger als zwei Stunden parken kann. Der Strom wird lokal solar auf dem Dach produziert und über einen Zwischenspeicher zum Laden der Fahrzeuge bereit gestellt.

Multimodalität als verkehrspolitisches Antidepressivum

Ein gestandener Münchner Verkehrsplaner sitzt bei einer frischen Maß im Biergarten und sinniert: Eine kompakte Siedlungsstruktur orientiert sich am Netz leistungsfähiger Linien des Öffentlichen Verkehrs. Eine gute Durchmischung sorgt für kurze Wege, die für Rad- und Fußverkehr attraktiv sind. Der Öffentliche Verkehr hat die nötige Dichte, um ein Angebot auf höchstem Niveau wirtschaftlich zu betreiben. Mehr